CASSIE

Die 4 Welpen Cassie, Yuri, Annie und Angie wurden im September 2011 auf der Straße geboren und war schon in einem jämmerlichen Zustand, als die Tierschützerin Adela sie fand. Die Babies hatten aufgrund der Mangelernährung und dem schlechten Leben auf der Straße Räude und war sehr dünn. Adela brachte sie gegen Bezahlung bei jemanden unter und pflegte sie gesund.

Da jedoch niemand in Sarajevo einen Hund von der Straße haben will, schon gar keinen schwarzen, suchte Nicola für alle 4 Welpen ein Zuhause in Österreich. Nicola musste im Oktober 2011 ihre alte Hündin Gypsy nach langer Krankheit schweren Herzens einschläfern lassen und beschloss, der kleinen Cassie ein Zuhause zu geben.

 

Im Dezember 2011 reisten Cassie und Yuri, Annie und Angie nach Österreich. Die anderen 3 fanden alle ein gutes Zuhause im Tiroler Unterland und die ängstliche Cassie zog zu Hündin Caala und Katze Desiree, die ebenfalls aus Sarajevo kommt.

 

Dezember 2011

YURI (vorher Alf)

Der schüchterne Alf heißt jetzt Yuri, was gut zu ihm passt. Er ist bei Karel in Achenkirch am Achensee zuhause, wo Karel eine Frühstückspension führt. Karel ist gebürtiger Holländer und fährt öfters in die Heimat, Yuri fährt natürlich mit und genießt dann die langen Strandspaziergänge an der Nordsee.

 

Bei Karel und Yuri halten wir auch unsere jährlichen S.A.R.O.-Treffen ab, wo Besitzer von ehemaligen Straßenhunden einige schöne Tage miteinander verleben. 

 

Dezember 2011

ANNIE

Annie lebt im Tiroler Unterland bei Silvia und Martin in einem schönen Haus mit Garten und hat 2 Katzen als Mitbewohner. Das liebe Mädchen begleitet Herrchen und Frauchen bei schönen Ausflügen und besucht auch die Hundeschule mit großer Begeisterung.

 

Dezember 2011

ANGIE

Angie reiste mit ihren Geschwistern im Dezember 2011 in eine sehr nette Pflegestelle in Wörgl, die sie eigentlich auch behalten wollten, da Angie sehr kinderlieb ist. Jedoch änderten sich die Familienumstände durch eine Krankheit und da beschloss die Pflegestelle, dass für Angie ein neues Zuhause, wo man mehr Zeit für sie hat, sicher besser ist. Angie lebt heute im Tiroler Unterland in einer sehr netten Familie, wo sie manchmal sogar auf dem Bett schlafen darf ...

 

Dezember 2011

JACK (vorher Merlin)

Merlin, der jetzt Jack heißt. Seine Geschichte und die seiner Mutter Rhea und seinen Geschwistern Lola, Laila, Roxy, Ella, Faro und Diva ist weiter unten zu lesen.

 

Für Merlin alias Jack dauerte es ein wenig länger, ein optimales Zuhause zu finden, da Jack ein sehr großer und staatlicher Rüde ist und daher für eine Wohnung wenig geeignet. Jack lebt heute in der Umgebung von Innsbruck bei einer sehr netten Familie, dessen kleine Tochter sein Ein und Alles ist und die er beschützt. Natürlich hat Jack ein Haus mit einem großen Garten, in dem er sich austoben kann.

 

Dezember 2011

BLACKY (vorher Andos)

Andos, der jetzt Blacky heißt, ein Welpe von Lepa, die gemeinsam mit ihren Welpen im Dezember 2011 nach Österreich gekommen und bei Konny in Pflege untergekommen ist. Leider haben 2 Geschwister von Andos plötzlich sehr starken Durchfall bekommen und konnten trotz intensiver medizinischer Betreuung nicht mehr gerettet werden.

Andos alias Blacky erholte sich jedoch vollständig und wurde am heiligen Abend von Melanie, seinem neuen Frauchen, die in der Steiermark wohnt, abgeholt. Melanie konnte es kaum erwarten, ihr kleines Hündchen endlich abzuholen. Blacky ist nun ein staatlicher Rüde geworden, der mit Melanie und ihrem Freund schöne Wanderungen und im Winter Schitouren unternimmt ...

 

Dezember 2011

MOLLY (vorher Jelica)

Jelica, die jetzt Molly heißt, hat das Herz von Konny aus Vorarlberg erobert. Konny nahm Molly und ihre Geschwister in Pflege, als sie im Dezember 2011 nach Östererreich kamen.Molly wird nun mit Bine, die Konny im April 2011 aufgenommen hat, Konny noch mehr auf Trab halten, als es Bine alleine gemacht hat.  

 

Dezember 2011

Bevor S.A.R.O. im Herbst 2011 gegründet wurde, waren wir alle mit privaten Mitteln tätig, um Tieren helfen zu können. Nicola war auch schon mehrmals in Sarajevo und nahm auch 2011 schon einige Tiere mit, die in ein gutes Zuhause vermittelt werden konnten.

NINO

Nino und seine beiden Schwestern Dixie und Penny wurden neben den Müllcontainern am Stadtrand von Sarajevo ausgesetzt, wo immer wieder Welpen entsorgt werden. Zehra sah die Welpen, als sie mit ihrem Hund dort spazierenging. Sie waren alle in einem jämmerlichen Zustand, klapperdürr und das Fell fiel ihnen aus wegen dem starken Milben- und Flohbefall. Sie hatten solch einen Hunger, dass sie Papier und Steine fraßen, die dort lagen.

Zehra konnte nicht mehr länger zusehen und ihre Mutter Hana und sie holten die Welpen von dort weg und Hana nahm sie bei sich zuhause auf. Besonders Nino war in einem sehr schlechten Zustand, er hatte so starken Durchfall und war so ausgetrocknet, das wir nicht glaubten, dass er überleben kann.

 

Nino hatte jedoch so einen starken Überlebenswillen, dass er es schaffte und im Sommer 2011 nach Östereich ausreisen konnte. Nino lebt heute im Wipptal in Tirol bei Johann. Johann hat schon eine Hündin, Dora, die er selbst in Griechenland gerettet hat.

 

Aus dem todkranken Welpen ist ein wunderschöner Hund geworden, der auf jeder Hundeausstellungen Preise abräumen würde ....

 

August 2011

DIXIE

Dixie, ihre Geschichte wurde schon erzählt, sie ist die Schwester von Nino. Auch Dixie ging es sehr schlecht, aber sie hat sich wunderbar erholt, dank der aufopferungsvollen Pflege von Zehra und Hana.

Auch Dixie reiste im Sommer 2011 nach Österreich und wohnt nun in Oberösterreich bei einem netten, älteren Ehepaar, die sie nicht  mehr hergeben wollen ...

 

August 2011

BEKKI (vorher Sandy)

Bekki hat ihr Schicksal selbst in die Pfote genommen ...

 

Nicola war im Sommer 2011 mit einigen Hunden außerhalb von Sarajevo unterwegs, als sie beschloss, eine kurze Pause zu machen und aufs Geratewohl mitten im Nirgendwo stehenblieb. An einer Müllhalde neben der Straße lief auf einmal die kleine Bekki, die höchstens 2 oder 3 Monate alt war, laut bellend auf Nicola zu.

Als Nicola mit den Hunden zurück zum Auto ging, lief Bekki mit und jaulte und bettelte darum, mitgenommen zu werden. Nachdem weit und breit nirgends ein Haus zu sehen  und die Bundesstraße nur ein paar Meter entfernt war, wurde der kleine Welpe mit Sicherheit einfach entsorgt. Es war voraussehbar, welches Los Bekki blühen würde - entweder wird sie früher oder später überfahren oder hier verhungern - Nicola zögerte nicht lange und nahm sie mit.

 

Nachdem Bekki mehrmals untersucht, geimpft und gechippt wurde, reiste sie nach Österreich und wurde Nicola's Pflegehund. Aber nicht für lange - Claudia aus Salzburg verliebte sich in die kesse Dame und so zog Bekki nach Salzburg.

Bekki ist nun für den Kundenservice zuständig, da Claudia selbstständig und von zuhause aus arbeitet. Kunden werden von Bekki freudig begrüßt und speziell betreut ...

 

August 2011

CASTOR

Castor und sein Bruder Pollux wurden an einem Ort am Stadtrand von Sarajevo entsorgt, wo einige Müllcontainer stehen. Der Platz ist ein beliebter Ort von den Leuten aus den umliegenden Dörfern, um hier Welpen zu entsorgen, immer wieder finden wir dort welche.

Castor und Pollux waren völlig verängstigt und unterernährt, Zehra und ihre Mutter Hana nahmen die beiden auf und päppelten sie auf, sodass sie dann geimpft und gechippt werden und ihre Reise nach Österreich nach einigen Monaten antreten konnten.

Castor fand ein schönes Zuhause bei Judith im Tiroler Unterland, aus dem Häufchen Elend ist ein wunderschöner und prächtiger Hund geworden.

 

Juli 2011

POLLUX

Pollux und sein Bruder Castor - wie schon erwähnt - im Müll entsorgt, von Zehra und Hana gerettet, konnte auch in ein schönes Zuhause bei Andi und Verena in Schwaz in Tirol ziehen. Er teilt sein Heim mit 2 Kaninchen und wie man sieht, wird Pollux von seinem Frauchen heiß geliebt ...

 

Juli 2011

LOLA

Lola und ihre Geschwister Faro, Merlin, Roxy, Ella, Laila und Diva wanderten mit ihrer Mutter Rhea auf der Straße auf der Suche nach Futter umher. Nachdem von den ursprünglich 8 Welpen einer mutwillig von einem Autofahrer getötet wurde, nahm die Tierschützerin Hana die Mutter samt ihren Babies bei sich zuhause auf.

 

Im Juli 2011 konnten dann Lola und ihre Geschwister nach Österreich ausreisen, ihre Mutter Rhea konnte leider nicht vermittelt werden, da sie völlig traumatisiert war und große Angst vor Menschen hatte. Rhea wurde in einer öffentlichen Tierklinik in Sarajevo kastriert, leider so stümperhaft, dass sie innerhalb kürzester Zeit nach der Operation an inneren Blutungen verstarb. Mehr über Rhea im Link "Regenbogenbrücke".

 

Lola ist wunderschön und Deutsche geworden, da Delna und ihre Familie ihr ein Zuhause gaben. Delna ist Erzieherin und nimmt Lola öfters in den Kindergarten mit, was natürlich für Begeisterung bei den Kindern sorgt. So können diese schon mal erste Kontakte mit Hunden knüpfen und Lola eignet sich hervorragend dafür, denn sie ist ruhig und ausgeglichen und liebt die kleinen Menschen sehr.

 

Juli 2011

LAILA

Laila war die sensibelste und ängstlichste von allen Welpen. Für sie mussten wir ein besonderes Zuhause suchen und haben es bei Rita in Vorarlberg gefunden. Rita hat schon eine Hündin, Jeanie, die Laila auch hilft, mehr Selbstvertrauen zu bekommen. Auch Rita hat viel Einfühlungsvermögen und zeigt Laila, dass sie nun in Sicherheit ist.

 

Juli 2011

ROXY

Roxy reiste im Juli 2011 nach Kufstein, wo sie bei einer Familie 2 Jahre lang lebte. Als diese sie jedoch nich mehr behalten konnten und abgeben mussten, fand Roxy ein neues Zuhause bei Manfred und Andrea in Vorarlberg und lebt heute mit den Hunden Jimmy, Bella und Finn zusammen. Finn ist etwas jünger als Roxy und ihr liebster Spielkamerad.

Juli 2011

ELLA

Ella reiste im Juli 2011 nach Kufstein und lebt dort in einer Großfamilie. Die Schwiegereltern haben sich in sie verliebt und ihr Herrchen ist ganz vernarrt in die schöne Ella und sie hält ihn mit ihrer liebenswerten Art fit. Ella hat diesen Blick, dem niemand widerstehen kann und das weißt die hübsche Dame ganz genau ...

 

Juli 2011

SHIVA (vorher Diva)

Diva heißt nun Shiva und ist in Tulln bei Renate und Hans zuhause. Shiva hat sozusagen einen Lottosechser gemacht, sie hat ein liebes Pensionistenehepaar für sich gewinnen können, lebt in einem schönen Haus mit noch schönerem Garten und einem kleinen See vor der Tür, in dem Shiva im Sommer gerne schwimmen geht. In der Umgebung wohnen viele vierbeinige Freunde, mit denen Shiva ausgiebig spielt und Renate und ihr Mann machen mit tolle Wanderungen, die sie sehr genießt ...

 

Juli 2011

WHISKY (vorher Wolfi)

Wolfi, der nun Whisky heißt, lebt bei Alexandra in Wien. Whisky war schwer krank und Alexandra scheute weder Kosten noch Mühen, damit er wieder gesund wird.

Whisky wurde von Zehra auf der Straße gefunden. Sein Fell war völlig verfilzt und voller Flöhe und Milben, sodass er komplett geschoren werden musste.

Der junge Mann ist ein wunderschöner Hund geworden und genießt sein neues Leben bei Alexandra und ihrem kleinen Sohn, der Whisky über alles liebt. Ein Riesenlob an Alexandra, die ihm das Leben gerettet hat, indem sie Whisky die beste medizinische Betreuung und viel Liebe zukommen ließ und ihm damit half, ein gesunder, fröhlicher Hund zu werden.

 

April 2011

Spendenkonto:

S.A.R.O.

Tiroler Sparkasse

IBAN: AT852050303301131714

BIC: SPIHAT22XXX

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013