Laufende Kastrationen

S.A.R.O. unterstützt auch TierschützerInnen und Privatpersonen mit Kastrationen, da durch die hohe Arbeitslosigkeit und niedrigen Einkommen eine Kastration für Normalbürger kaum finanzierbar ist.

Jeder, der sein Tier kastriert haben möchte, kann sich bei uns helfen und muss das Formular ausfüllen, damit wir die Daten von Tieren und Besitzern haben. Nach Überprüfung des Formulars entscheiden wir dann, ob die Kastration gemacht wird und wann.

Der Ablauf ist folgender: die Leute bringen die Tiere zu unserem Tierarzt, dieser kastriert und stellt uns die Rechnung. Wir verlangen natürlich auch die Zusendung von Vorher- und Nachher-Fotos.

 

Durch laufende Kastrationen wollen auch zur Verminderung von Straßenhunden beitragen, denn wenn keine unerwünschten Welpen mehr da sind, werden auch weniger Tiere ausgesetzt.

Kastrationen 2018

Kastration Katze Juli 2018

Diese Katze lebt bei einer Fabrik und wird dort von den Arbeitern gefüttert. Wir haben die Kätzin nun kastrieren lassen, für ihre beiden letzen Kitten konnte auch ein gutes Zuhause gefunden werden. 

Kastrationen von Katzen Frühling 2018

Da wie schon im Link "Kastrationsprojektwochen" erwähnt die englische Organisation "Dogs Trust" flächendeckend Kastrationen von Straßen- und Besitzerhunden in Bosnien-Herzegowina durchführt, haben wir uns - um auch weiterhin nachhaltige Tierschutzarbeit leisten zu können - entschlossen, Straßenkatzen kastrieren zu lassen.

Obfrau Nicola war im März einige Tage in Sarajevo, wir hatten geplant, ein Projekt mit 30 bis 40 Katzen durchzuführen. Leider ist dieses an der Kooperation der örtlichen Bevölkerung gescheitert. Ein Mann erzählte uns, dass im Stadtviertel Dobrinja in dem Areal, in dem er wohnt, etwa 30 bis 40 Katzen leben, die sehr zutraulich sind und leicht zu fangen, da sie von den Bewohnern dort gefüttert werden.

Die Realität war leider eine ganz andere - trotz stundenlanger Suche konnten nur 5 bis 6 Katzen ausfindig gemacht werden, diese waren auch sehr scheu. Trotzdem konnten mit viel Mühe ein Kater und 2 Kätzinnen gefangen werden, Nicola brachte diese umgehend in die Tierklink, dort wurden sie kastriert und geimpft.

Da die Zusammenarbeit mit den Bewohnern vor Ort in diesem Fall überhaupt nicht funktioniert hat, haben wir dieses Projekt nach diesen 3 Katzen leider beenden müssen.

Kastrationsprojekt 2017

Heuer haben wir uns entschlossen, die Tierschützerin Tanja in Bosanki Brod zu unterstützen. Tanja kümmert sich um Hunde, die auf der Mülldeponie in Bosanki Brod leben, es sind schätzungsweise etwa 40 Hunde.

Am Montag, den 09. Oktober 2017 sind Sejla & Nicola nach Bosanki Brod gefahren, das 3 Stunden von Sarajevo an der bosnisch-kroatischen Grenze liegt. Als sie mit Tanja zur Mülldeponie gefahren sind, waren leider nicht so viele Hunde dort wie erwartet.

Im Endeffekt wurden 9 Hunde eingefangen und kastriert: 6 Hündinnen, von denen eine bereits trächtig war (die Kastration war aber noch möglich) und 3 Rüden.

Die Hunde wurden auch gegen Tollwut geimpft und gechippt und erhielten einen Heimtierpass, da Tanja die Hunde nicht mehr auf die Mülldeponie zurückbringen, sondern selbstständig versuchen möchte, für diese ein Zuhause zu finden. S.A.R.O. hat hier die kompletten Kosten übernommen, die dank des Kalenderverkaufs finanziert werden konnten - es hat umgerechnet etwa EUR 635,00 ausgemacht.

 

Auf dem Rückweg haben wir auch Pablo mitgenommen, der im September 2017 mit einer schlimmen Gesichtsverletzung auf der Mülldeponie gefunden wurde. S.A.R.O. hat die Kosten für die medizinische Versorgung und Unterbringung für Pablo übernommen.

Als Sejla & Nicola Pablo abgeholt haben, ist ihnen eine Hündin aufgefallen, die von Tanja ebenfalls gerettet und bei jemanden privat gegen Bezahlung untergebracht war. Die Unterbringung des Hundes entsetzte die beiden - Fanni war in einem total verdreckten Hasenkäfig. Die beiden haben die kleine Hündin daher spontan eingepackt und mitgenommen - sie ist nun mit Pablo in der Pension bei Slavica.

2016

10 Hunde aus dem Shelter "Posljednja Oaza" in Orašje

Da die britische Organisation "Dogs Trust" seit 2013 kontinuierlich in Sarajevo die Kastration von Haus- und Straßenhunden durchführt, halten wir es nicht mehr für sinnvoll, selbst Kastrationen durchzuführen, ausgenommen die Hunde, die sich in unserer Obhut in kostenpflichtigen Pensionen befinden.

Bei der Rückfahrt eines Transportes im Februar 2016 besuchte Sejla den Shelter  "Posljednja Oaza" in Orašje, das ist eine kleine Stadt nahe der kroatischen Grenze. In diesem Shelter befinden sich knapp 200 Hunde, die meisten davon sind kastriert. Dieser Shelter wird unter anderem auch von holländischen Tierschützern unterstützt und die Tiere werden dort gut versorgt.

30 Hunde sind noch unkastiert - Svjetlana Haracic, die den Shelter führt, hat bei uns angefragt, ob es möglich ist, 10 Hunde in Sarajevo kastrieren zu lassen. Leider sind die Tierärzte in Orašje nicht gut ausgebildet und sehr sehr teuer, warum Svjetlana die Hunde in Sarajevo von Haris Custovic von der Tierklinik City Vet, mit der wir schon seit Jahren zusammenarbeiten, kastrieren lassen möchte.

 

Am Dienstag, den 22. März 2016 fuhren Svjetlana und ihre Freundin mit 10 Hunden - 7 Hündinnen und 3 Rüden - nach Sarajevo, um diese von Haris kastrieren zu lassen. Wir freuen uns, dass wir helfen konnten, den Kastrationen sind nach wie vor ein sehr wichtiger Teil unserer Arbeit, um das Leid der Straßentiere in Bosnien-Herzegowina lindern zu können.

 

März 2016

 

Anbei die Bildergalerie der Hunde aus dem Shelter "Posljednja Oaza" in Orašje:

2 Katzen von Lejla Dzabija

Wir unterstützen ja schon seit längeren Lejla Dzabija, die Schwester von Sejla, die ein Rudel Katzen füttert, die um ihr Haus leben. Wir sorgen auch für regelmäßige Kastrationen und im März 2016 konnen wir wieder 2 weibliche Katzen kastrieren lassen.

 

März 2016

Nando

Nando wurde Anfang März von Mann von Lejla Dzabija gerettet. Er wurde in der Nähe der Fabrik, in der er arbeitet, ausgesetzt und 2 Rudel Straßenhunde, die dort leben, wollten Nando angreifen und wahrscheinlich auch töten, weil er ein Eindringling in ihrem Revier war.

Er hat Nando gerettet und im Lager der Fabrik in Sicherheit gebracht. Nando ist nun bei Asminka in der Pension und wurde in der letzten Märzwoche aus kastriert.

 

März 2016

2015

CHANEL

Die kleine Katze Chanel wurde verletzt von der Straße gerettet und in einer Pension zur Genesung untergebracht. Leider hatten die örtlichen Tierschützer kein Geld mehr für die Kastration und die Impfungen und baten S.A.R.O. um Hilfe. Wir haben gerne die Kosten übernommen, da dafür Spenden vorhanden waren.

Nach erfolgter Kastration und Impfung konnte Chanel dann in ein Zuhause in Sarajevo vermittelt werden. Danke an Anela, die sich rührend um Chanel gekümmert und dafür gesorgt hat, dass die kleine Maus ein Happy End hat.

 

März 2015

2014

LARA

Melissa ist eine junge Frau, die in Sarajevo lebt und leider arbeitslos ist. Melissa hat ein großes Herz für Tiere und schaut nicht weg, wenn sie Hunde oder Katzen in Not auf der Straße sieht und hilft, so gut es ihr möglich ist, so hat Melissa auch die kleine Diva, die jetzt Mila heißt und von S.A.R.O. super vermittelt werden konnte, gerettet.

Die Katze Lara und den Hund Ice hat Melissa auch von einem ungewissen und harten Schicksal gerettet, so wollten böse Männer aus Ice einen Kampfhund machen. Leider hat Melissa kaum Geld für tierärztliche Kosten und wir freuen uns, eine so tolle Frau ein wenig unterstützen zu können.
Lara wurde kastriert und beide Tiere haben auch die notwendigen Impfungen erhalten.

 

Dezember 2014

STELLA

Stella, die von Sejla im Sommer 2014 als Welpe mit einen gebrochenen Bein gefunden wurde und wieder völlig gesund ist, ist mittlerweile auch 6 Monate alt und wurde am 05.12.2014 kastriert. Sie hat die Kastration sehr gut überstanden, wie man sehen kann eine sehr schöne Operationsnarbe.

 

Dezember 2014

7 STRASSENHUNDE VON AIDA

Diese 7 Welpen wurden vor knapp 5 Monaten von Aida in einem Kellerloch entdeckt und sie nahm alle auf. Die Hunde sind nun 6 Monate alt und werden gut betreut, jedoch hat Aida kein Geld für die Kastration.

 

Trotz dem bestehenden Tierschutzgesetzes von 2009, indem das Einfangen und Töten der Straßenhunde verboten wurde, ist eine kriminelle Organisation, die von den hiesigen Politikern gedeckt wird, unterwegs, um vorwiegend zutrauliche und kastrierte Hunde mit Ohrmarke zu fangen. Die scheuen Straßenhunde werden nicht gefangen, da es ihnen zu viel Mühe bereiten würde. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, örtliche Tierschützer mit Kastrationen zu unterstützen.

 

Aida kämpft schon seit vielen Jahren für die Hunde und opfert alles, um den Tieren helfen zu können. Sie bat S.A.R.O. um Hilfe, da die 7 Hunde zwar an einem sicheren Ort untergebracht sind, jedoch kein Geld für Kastrationen vorhanden ist.

 

S.A.R.O. ließt die Hunde von der Tierklinik, mit der schon lange zusammengearbeitet wird, am 8. November 2014 kastrieren.

 

November 2014

2 TRÄCHTIGE STRASSENHÜNDINNEN

Mittwoch, den 10. September 2014 wurden diese beiden Hündinnen von S.A.R.O. kastriert - auch wenn am 15. September 2014 die kostenlosen Kastrationen von Dogs Trust begonnen haben, mussten wir diese beiden so schnell wie möglich kastrieren lassen, da sie schon trächtig waren.
Die beiden Hündinnen werden von Vjeko, einem Mann, der dort lebt, gefüttert und betreut, denn sie sind sehr scheu und hoffen wir, dass die Hundefänger sie nicht erwischen werden - das wichtigste ist, dass wir vielen ungeborenen Welpen das Schicksal auf der Straße ersparen konnten ...

 

September 2014

WILDE STRASSENHÜNDIN

Vor 2 Wochen bat uns Sejla um Hilfe bezüglich 3 Straßenhündinnen, in einem abgelegenen Gebiet leben und alle trächtig sind - die Hündinnen müssen so schnell wie möglich kastriert werden, da die Welpen dort keine Überlebenschance haben.
Leider sind sie sehr scheu und schwierig zu fangen - eine der Hündinnen konnte vor 2 Tagen gefangen werden, die Kastrationskosten wurden von S.A.R.O. übernommen. Die Hündin hätte ohne Kastration 9 Welpen zur Welt gebracht ....

 

Juli 2014

MALA

Die einjährige Mala lebt bei Lejla, die sich um mehr als 20 Katzen kümmert. Mala wurde nun kastriert und muss nie mehr Babies zur Welt bringen.

 

August 2014

CHARLENE

Charlene wurde von Melika gefunden, sie war ganz alleine in den Bergen und meistens in einem Rudel von größeren Straßenhunden, die sie aber nicht fressen ließen, weil sie die kleinste war. Melika bat uns um Hilfe und Charlene kam am 31. Mai 2014 in eine Pension in Sarajevo.

Als Obfrau Nicola im Juni in Sarajevo war, ließ sie Charlene umgehend kastrieren.

 

Juni 2014

DORA

Die kleine Hündin Dora wurde mit 8 Monaten von Sejla gefunden, als sie unterwegs war zwischen Derventa und Doboj, jemand hat die kleine Hündi wohl ausgesetzt und sie hätte sicher nicht überlebt, da nirgends eine Siedlung war. Sejla nahm sie mit und Dora ist in unserer Pension. Sie wurde am 3. Juni kastiert.

 

Juni 2014

ZARA & ZELDA

Unsere beiden Sorgenkinder Zara und Zelda, die im März 2014 mit schwerer Demodikose aufgefunden wurden und noch sehr lange in unserer Obhut bleiben werden, wurden im Alter von 6 Monaten auch kastriert.

 

Juni 2014

2013

5 KATZEN VON AISA

Aisa, die ein großes Herz für Streunerkatzen hat, füttert mehrere Katzen, die halbwild um ihr Haus und ihren Garten leben. 5 weibliche Katzen - Mica, Cica, Lilly, Kitty und Gara wurden nun von S.A.R.O. beim Tierarzt kastriert. Die Kastration einer Katze kostet in Sarajevo übrigens 25 Euro ...

 

Dezember 2013

6 KATZEN VON NAIDA

Die Tierschützerin Naida füttert bei ihrem Haus 6 Katzen namens Emma, Fiona, eine Tochter von Fiona, Didi, Li und Kiki. Die Katzen waren früher wild, haben sich aber an Naida gewöhnt, da sie regelmäßig gefüttert werden und konnten so zur Kastration eingefangen werden.

Die Katzenbabies haben fast keine Chance auf der Straße - durch die schlechten Bedingungen sterben sie meist an Krankheiten, Mangelernährung oder werden von Straßenhunden getötet, es ist ein fast unbemerktes Massensterben. Die Kätzinnen werden durch das ständige Gebären und Säugen mehrmals im Jahr auch sehr geschwächt, es ist ein elendes Leben für sie, wir sind daher froh, auch diesen kleinen Wesen das Leben ein wenig leichter machen zu können ...

 

Oktober 2013

LEONA

Leona lebt auf der Straße in der Nähe des Hauses einer unserer Tierschützerin in Sarajevo.

Leona lebt dort mit 2 ihrer Welpen und einem Rüden und bellte immer wieder die Menschen an, vermutlich, weil sie ihre Welpen beschützen wollte. Leider ist Leona sehr groß und die Leute dort haben Angst vor ihr.

 

Leona wurde von SARO kastriert, geimpft und zur Erholung 7 Tage in einer Hundepension untergebracht.
Leona hat in der Pension mal zur Ruhe kommen können und wurde sehr gut betreut und ein wenig aufgepäppelt.
Nun muss sie zwar wieder auf der Straße leben, aber gottseidank nie wieder Babies bekommen ...

 

3. April 2013

LILO

Der Tierschützer Caki in Sarajevo, ein Taxifahrer, der sich aber auch viel um Straßenhunde kümmert, hat uns gebeten, den Rüden Lilo kastrieren zu lassen, denn das ist die Bedingung, dass er in sein neues Zuhause ziehen darf. Wir wollten Lilos Glück nicht im Wege stehen und ließen den hübschen Rüden kastrieren ...

 

08. März 2013

2012

LOLA

Die Hündin Lola stammt von der Straße und konnte hier in Sarajevo zu einem netten Rentnerehepaar vermittelt werden. Die Tierschützerin Melina hat sich dafür eingesetzt, dass Lola kastriert wird, damit sie auch nie wieder Babies bekommt und nicht dazu beiträgt, dass Welpen von ihr auf der Straße landen. Da eine Kastration für Pensionisten hier so gut wie unfinanzierbar ist, hat SARO die Kosten dafür bezahlt.
 
22. Dezember 2012

ESTRELLA

Estrella wurde in dem Stadtteil, in dem die Tierschützerin Mia lebt, wohl ausgesetzt, wenn die Arme war total orientierungslos und irrte neben den stark befahrenen Straßen umher. Läufig war sie auch, eine sofortige Katration notwendig, und so haben wir Mia unterstützt. Estrella ist erst 6 oder 7 Monate alt und sehr verschmust und liebt den Kontakt mit Menschen, deshalb erholt sie sich jetzt in einer Pension und wird dann vermittelt.

 

31. Dezember 2012

KATZE VON SAMRA

Die Tierschützerin Samra kümmert sich um Straßenkatzen in Sarajevo und sie hat eine hochträchtige Mutterkatze gefunden und in ihre Wohnung gebracht, damit sie die Babys sicher auf die Welt bringen kann. Von den 5 Babies konnten 2 bereits in ein Zuhause vermittelt werden. Samra hat uns um Hilfe gebeten und wir haben die Katze kastrieren lassen, damit das ständige Nachkommen von Babies für diese Katze endlich ein Ende hat ...

 

31. Dezember 2012

Spendenkonto:

S.A.R.O.

Tiroler Sparkasse

IBAN: AT852050303301131714

BIC: SPIHAT22XXX

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013