PATEN GESUCHT

Die Hunde auf dieser Seite wurden von uns von der Straße gerettet, weil sie entweder krank sind/waren oder mit den Bedingungen auf der Straße nicht zurechtkamen, weil sie wahrscheinlich ausgesetzt wurden und es nicht gewöhnt sind, alleine und verlassen Futter suchen zu müssen und auch um ihr Futter kämpfen zu müssen.

 

Die meisten unserer Hunde warten auf ihre Chance, ein eigenes Zuhause zu bekommen, da manche jedoch lange warten, bis sie ihr Körbchen beziehen können, brauchen wir Paten, um die Unterbringung bezahlen zu können. 

 

Auch haben wir Hunde in unserer Obhut, die nicht vermittelt werden können, weil sie so traumatisiert von Mißhandlungen oder so scheu sind - diese Hunde müssen auf keinen Fall auf die Straße zurück, sie bleiben ihr Leben lang bei uns und werden immer ihr Schlafplätzchen, einen vollen Futternapf und tägliche Streicheleinheiten bekommen.

 

Wir haben unsere Hunde in 4 verschiedenen Pensionen untergebracht. In den letzten Jahren haben immer mehr Menschen in Bosnien erkannt, dass man mit Hundepensionen gutes Geld machen kann. Da nicht nur S.A.R.O., sondern auch andere Vereine in Bosnien tätig sind, sind die Pensionen meistens voll und je nachdem wo momentan Platz ist, können wir unsere Schützlinge dort unterbringen.

 

Wer eine Patenschaft übernehmen möchte, sichert also seinem Patenkind eine Unterkunft, wo er oder sie in Sicherheit sind und gut versorgt werden, bis auch er oder sie das große Glück haben, ein Zuhause für immer zu finden.

 

Man kann auch eine Teilpatenschaft übernehmen - jeder beliebige Betrag ist möglich und hilft einem unserer Schützlinge für den Start in ein neues Leben!

Vielen Dank für die Unterstützung!

 

Kontakt für die Übernahme einer Patenschaft: Nicola, Tel.: 0678/12 12 324 

oder nicola.mair@saro-austria.at

Anbei einige Bilder von den Pensionen bzw. privaten Hundeasylen oder Pflegestellen. Die Hunde sind entweder in einem Schuppen oder einem Gebäude mit Zwingern, sogenannten Boxen untergebracht. In jeder Box befinden sich 2 bis 4 Hunde, jede Pension hat einen Auslauf, in dem die Hunde in Gruppen mehrere Stunden pro Tag verbringen und somit auch laufen und spielen können. 

Die Unterbringung kostet zwischen 50 und 80 Euro pro Monat, die Futterkosten sind in diesem Preis inkludiert. Anschließend stellen wir alle Pensionen mit Bildern vor. 

Pension von Asminka und Ferid

Wir haben die Zusammenarbeit mit Asminka und Ferid nach 3 Jahren nun endgültig beendet. Die Unterbringung der Hunde war alles andere als ideal und obwohl Nicola und Sejla bereit waren, neue Zwinger und einen Auslauf von Spendergeldern zu bauen, weigerte sich Asminka und es gab ständig Differenzen. Im Mai 2017 entschlossen wir uns gemeinsam, die Hunde von dort wegzuholen und in andere Pensionen zu bringen, wo die Bedingungen wesentlich besser sind. 

Nicola und S.A.R.O.-Mitglied Petra holen im Mai 2017, als die beiden in Sarajevo waren, alle Hunde ab und brachten sie in die Pensionen von Slavica, Mirzo und Elvir. 

Das ist die Pension von Slavica und Goge.

Wir haben dort die meisten Hunde von uns untergebracht, in der Regel sind 8-10 Hunde von uns dort, auch Dea, Tara und Naja, die leider nicht vermittelbar sind, sind dort untergebracht. 

Die Hunde befinden sich in Gruppen von 2-4 Hunden in kleinen Zwingern, die sowohl einen Innen- als auch einen Außenbereich haben und können sich jeden Tag einige Stunden im Auslauf aufhalten, der sehr groß ist und wo sie gemeinsam spielen und laufen können. In dieser Pension bezahlen wir 50 Euro pro Monat und Hund. 

Das ist die Pension von Mirzo. Mirso ist in Pension und bessert sich diese mit der Unterbringung der Hunde auf, da sie so wenig ist, dass er davon nicht leben kann. Er hatte in seinem Leben immer Hunde und liebt sie, was man auch bei jeden Besuch sehen kann - auch die Hunde mögen ihn sehr und vertrauen ihm. 

Bei Mirzo haben wir momentan 10 Hunde untergebracht, auch Bruce, Benny, Suki, Sara, Selena und Sunny, die leider nicht vermittelbar sind. Auch hier befindet sich ein kleiner Auslauf, in dem die Hunde in kleinen Gruppen mehrere Stunden pro Tag draußen sind. Mirzo verlangt 60 Euro pro Monat und pro Hund. 

Das ist die Pension von Elvir. Elvir hat 2 eigene Hunde von der Straße und bildet gegen Bezahlung auch Hunde aus. Wir haben die Hunde Bary, Lady, Lynda, Shirkan, Conor, Cindy und Aron bei Elvir untergebracht. Die Hunde sind im Zwinger, sogenannten Boxen und kommen wie bei den anderen jeden Tag in den Auslauf. Elvir arbeitet auch mit den Hunden und sozialisiert sie, leider ist Elvir deswegen auch der teuerste, er verlangt 80 Euro pro Monat und Hund. Die Erfolge geben ihm jedoch recht, er arbeitet sehr gut mit den Hunden und konnte bei Shirkan und Bary Wunder bewirken, die beiden haben sich völlig zum positiven gewandelt, seit sie bei Elvir sind. 

Das ist die Pension "Paradiso" von Pamela. Pamela arbeitet als tiermedizinische Assistentin an der veterinärmedizinischen Fakultät und führt nebenbei die Pension. Da sie nur wenig Platz hat, sind bei ihr 8 bis 10 Hunde von verschiedenen Tierschützern untergebracht, wir haben unseren beiden Hunde Tamino und Kosmo bei ihr. 

Tagsüber, wenn Pamela arbeitet, sind die Hunde im Haus in kleinen Zwingern bzw. Boxen untergebracht, am Nachmittag, wenn sie heimkommt, kommen die Hunde in den Auslauf, in dem sie dann mehrere Stunden verbringen. Da Pamela gerne wandern geht, nimmt sie Tamino und Kosmo ab und zu auch mit zu Ausflügen. Pamela verlangt 60 Euro pro Monat und Hund. 

Spendenkonto:

S.A.R.O.

Tiroler Sparkasse

IBAN: AT852050303301131714

BIC: SPIHAT22XXX

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013