Informationen zum Hund oder zur Katze aus dem Tierschutz

Vielen Dank, dass Sie sich dafür enschieden haben, einem Straßentier die Chance auf ein liebevolles und lebenslanges Zuhause zu geben.

Wir bitten Sie jedoch, die Entscheidung nicht leichtfertig zu treffen und folgende Punkte zu lesen:

Grundsätzliches

 

  • Wir können nur momentane Angaben zum Gesundheitszustand der Tiere machen. Diese sind bei Privatpersonen in Sarajevo gegen Bezahlung untergebracht, wo sie bestens versorgt werden, die Tiere werden natürlich regelmäßig vom örtlichen Tierarzt betreut und auf Giardien (eine besonders hartnäckige Wurmart) getestet. Auch kurz vor der Ausreise werden sie nochmals getestet und natürlich behandelt, falls notwendig.
     
  • Sobald die Tiere alt genug sind, werden sie auch kastriert.
     
  • Die Tiere werden regelmäßig entwurmt, sind komplett geimpft und gechippt und haben einen bosnischen Heimtierpass. Vor der Ausreise werden sie nochmals untersucht, entwurmt und erhalten ein Ausreisezertifikat des Ministeriums in Sarajevo, dass die Tiere zur Einreise in die EU berechtigt.
     
  • Wir bemühen uns sehr, das Tier so gut wie möglich untersuchen zu lassen, können aber keine Garantie geben, dass eine nicht erkrankte Krankheit vorliegt. Wer nicht gewillt ist, mit einem Tier aus dem Tierschutz und den möglichen Konsequenzen zu leben, lässt lieber die Finger davon.
     
  • Wir verlangen eine Gebühr, um die Kosten, die uns entstehen (Unterbringung, Untersuchungen bzw. Behandlungen, Impfungen, Entwurmungen, Kastration, Chip, Heimtierpass und Transportkosten) wenigstens zum Teil abdecken zu können - bei keinem Hund sind die Kosten komplett abgedeckt und ohne zusätzliche Spenden wäre unsere Arbeit nicht finanzierbar.
     
  • Auch wollen wir mit den Gebühren sicherstellen, dass die Voraussetzungen für die Tierhaltung gegeben sind, denn jedes Tier, auch wenn es vom Züchter kommt, kann im Lauf seines Lebens möglicherweise hohe Tierarztkosten verursachen.

 

Transport und Ankunft zuhause
 

  • Die Reise mit dem Auto und unbekannten Menschen bedeutet für die Tiere Stress, da sie nicht wissen, was sie erwartet. Lassen Sie das Tier in Ruhe zuhause ankommen und geben Sie ihm genügend Zeit, sich einzugewöhnen.
     
  • Es kann auch vorkommen, dass die Tiere in den ersten Tagen Durchfall haben. Das ist ganz normal und hat mit der Umstellung, auch fütterungsbedingt, zu tun.
     
  • Bitte gehen Sie davon aus, dass die Tiere nicht sofort stubenrein sein werden, was aber mit etwas Zeit und Geduld sicher bald der Fall sein wird. Die meisten Hunde waren noch nie in einem Haus/einer Wohnung und kennen das Leben dort daher nicht, lernen aber sehr schnell, was das bedeutet.
     
  • Die Tiere haben ein Vorleben, dass wir nicht kennen und können daher in manchen Situationen unerwartet und unsicher oder ängstlich reagieren. Man muss sich bewußt sein, dass man die Hunde mit Liebe und Geduld eingewöhnen und ihnen dafür vor allem Zeit geben muss.
     
  • In den ersten Wochen sollten Sie den Hund unbedingt an der Leine lassen, wenn die Hunde noch ängstlich sind, auch doppelt mit Halsband und Geschirr sowie jeweils 2 Leinen sichern.
     
  • Erst wenn Sie ganz sicher sind, dass der Hund eine gute Bindung zu Ihnen aufgebaut hat und Ihnen gehorcht, können Sie es wagen, ihn/sie von der Leine zu lassen.
     
  • Einige Menschen machen leider den Fehler, die Tiere zu früh von der Leine lassen, was zur Folge hat, dass die Hunde entlaufen und ein tragisches Schicksal erleiden. Lieber ein wenig zu lange an der Leine als ein unnötiges Risiko eingehen!

Wenn Sie das aufmerksam durchgelesen haben und trotzdem der Meinung sind, einem Tier die Chance auf ein schönes Zuhause geben zu wollen, freuen wir uns auf Ihr Mail oder Ihren Anruf!

Spendenkonto:

S.A.R.O.

Tiroler Sparkasse

IBAN: AT852050303301131714

BIC: SPIHAT22XXX

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013