Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714 Paypal: nicola.mair@saro-austria.at
     Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714Paypal: nicola.mair@saro-austria.at

Fabrikhunde 2017

Obfrau Nicola war im Oktober 2017 wieder einige Tage in Sarajevo und hat versucht, von jedem Hund ein Einzelfoto zu machen - ein schwieriges Unterfangen, denn die Hunde sind wild und zum Teil sehr scheu, sodass es sehr schwierig ist, Einzelbilder zu machen. Nicola ist es aber gelungen - hier das Fotoalbum unseres Rudels, zurzeit sind es 16 Hunde.

 

Im August 2017 hat es Sejla endlich geschafft, die Hündin Luci, eine der letzten unkastrierten Hunde im Fabrikgelände, mit dem Blasrohr zu betäuben und einfangen zu können. Wir haben nun seit über einem Jahr versucht, Luci zu fangen, in der Zeit hatte sie 3 Würfe, von denen am Ende 5 Welpen überlebten. Nun ist endlich Schluss mit Nachwuchs bei Luci, wir sind sehr froh und glücklich darüber! Luci wurde nun kastriert und auch gleich geimpft und medizinisch durchgecheckt.

Die beiden letzten Welpen von Luci, Cody & Cora wurden auf Wunsch von zwei Tierfreundinnen in die Pension von Mirso gebracht, da sie die Patenschaften für die beiden Hunde übernommen haben.

 

Leider auch eine schlechte Nachricht - Floki, die sehr lange in diesem Areal gelebt hat, wurde im Juni 2017 bei einem nächtlichen Kampf mit anderen Straßenhunden getötet. Floki war schon älter und eine sehr scheue Hündin, es ist uns nie gelungen, sie zu fangen, um sie kastrieren zu lassen ...

Im Mai 2017 war Nicola diesmal mit S.A.R.O.-Mitglied Petra eine Woche in Sarajevo, um alle Hunde vor Ort zu besuchen, zu fotografieren und allfällige Arbeiten wie Impfungen vorzunehmen. Die beiden haben auch gemeinsam mit Sejla die Fabrikhunde regelmäßig gefüttert.

Im März 2017 wurde die Hündin Gertruda, die schon sehr lange im Fabrikgelände lebt und von uns im November 2012 kastriert wurde, bei einem Kampf zwischen den Hunden schlimm verletzt. Es kommt leider immer wieder zwischen den Hunden zu Rangordnungskämpfen - die wilden Hunde sind ein Rudel und Streitigkeiten kommen oft vor.

Sejla hat es mit viel Mühe geschafft, Gertruda einzufangen - sie konnte Gertruda in einen Raum locken, den sie dann versperren konnte. Gertruda wurde betäubt und dann mit der Fangschlinge vorsichtig in den Käfig bugsiert, denn sie biss trotz Betäubung wild um sich. Getruda wurde dann in der Tierklinik versorgt und genäht und blieb dort eine Woche, um dann gesund wieder in das Gelände entlassen zu werden.

Jänner 2017 - im Winter brauchen die Hunde aufgrund der Kälte mehr Futter als sonst. Im Fabrikgelände, das sehr weitläufig ist, gibt es zum Glück genug verfallende Gebäude, wo die Hunde Schutz vor dem Wetter finden und schlafen können ...

Fabrikhunde 2016

Im Oktober 2016 war Nicola erneut in Sarajevo. Von den 4 Welpen, die Luci im Mai bekommen hat, sind Laro und Frankie übrig geblieben. Nicola hat es gemeinsam mit einigen örtlichen Tierschützern geschafft, die beiden Jungrüden einzufangen und kastrieren zu lassen.

 

Leider haben wir heuer 2 alte Hunde verloren - der uralte Rüde Oldie, der schon sehr lange dort gelebt hat und im letzten Jahr auch erblindet ist , hat den Winter 2016/2017 nicht mehr überstanden. Sejla hat ihn gefunden, als er im Sterben lag und hat ihn dann vom Tierarzt einschläfern lassen.

 

Einige Wochen später starb auch die alte Schäferhündin Hera, die wir im März 2014 kastieren konnten. Hera hat sehr lange dort gelebt und in den letzten ein, zwei Jahren konnte man sie sogar streicheln ...

Im Juni 2016 war Obfrau Nicola mit S.A.R.O.-Mitglied Andrea eine Woche in Bosnien, um unsere Hunde zu besuchen und ein Kastrationsprojekt in Orasje durchzuführen.

Natürlich haben die beiden auch die Fabrikhunde regelmäßig gefüttert. Die sehr scheue Hündin Luci hat im Mai 2016 leider 4 Welpen bekommen, diese waren sehr aber relativ zutraulich und Nicola und Andrea konnten die Welpen sogar vorsichtig streicheln. Sie sind auch entwurmt, entfloht und geimpft worden.

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013