Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714 Paypal: nicola.mair@saro-austria.at
     Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714Paypal: nicola.mair@saro-austria.at

Conor

Teilpatenschaft: Thomas & Ivana

Teilpatenschaft: Sabrina

 

Conor wurde mit seiner Schwester Cindy im Mai 2016 in einer Schachtel am Straßenrand in Sarajevo aufgefunden - jemand hat die beiden Welpen, die nicht mal einen Monat alt waren, entsorgt.

 

Conor ist gemeinsam mit Cindy seit September 2017 bei Elvir, der auch mit ihm arbeitet und Conor macht gute Fortschritte - die Leinenführigkeit beherrscht er mittlerweile sehr gut. Conor ist ein wenig schüchtern, freundet sich aber schnell mit neuen Menschen an und ist dann sehr verschmust. Der Rüde ist sehr klug und anpassungsfähig. Seine Schwester Cindy hat im Oktober 2018 ein Traumplätzchen in Tirol als Zweithund gefunden.

 

Für die beiden Hunde hat bis Juli 2017 Mirza, der sie auch gefunden hat, die Pensionkosten bezahlt. Da Mirza's Frau aber ein Baby bekommen hat, hatte Mirza einfach nicht mehr die Mittel, um auch weiterhin bezahlen zu können. Conor hat jedoch mittlerweile sehr liebe Paten gefunden, die die Kosten für seine Pension übernommen haben - vielen Dank an Thomas & Ivana und Sabrina :-)

Tessa

Teilpatin: Sabine

Teilpatin: Doris

 

Tessa ist ungefähr im Jahr 2009 geboren und hatte kein leichtes Leben. Sie lebte in der Nachbarschaft von Sejlas Schwester und wurde jahrelang als Gebärmaschine mißbraucht, um den Lebensunterhalt von ihren arbeitslosen und drogensüchtigen Besitzern zu finanzieren. Tessa hängte an der Kette, musste ständig Babies produzieren und bekam nur unregelmäßig Futter - wenn Lejla sie nicht oft aus Mitleid gefüttert hätte, würde Tessa heute nicht mehr leben.

 

Im September 2016 zogen ihre Besitzer um und da Tessa offenbar auch wegen ihres Alters nutzlos und überflüssig geworden war, brachten ihre Besitzer sie in die Tötungsstation. Sejla und Lejla erfuhren zufällig davon, kauften Tessa frei und brachten sie in die Pension von Slavica, wo Tessa zum ersten Mal in ihrem Leben Auslauf, Zuwendung und gutes Futter erhält, was die zutrauliche Hündin sehr genießt. Trotz ihres harten Lebens ist Tessa sehr lieb und außer sich vor Freude, wenn sie gestreichelt wird.

 

Tessa befindet sich seit Oktober 2018 nun in einer anderen Pension, wo sie sich den Großteil des Tages im Auslauf mit anderen Hunden aufhalten kann. Wir sind froh, dass die lustige und lebensfrohe Hündin nun ein einigermaßen artgerechtes Leben führen kann.

Lady

Teilpatin: Ute

Teilpatin: Manuela

 

Melissa, eine junge Frau, die in Sarajevo lebt, hat Lady als Welpe im Februar 2015 ganz alleine vor dem Hochaus, in dem sie lebt, gefunden, wahrscheinlich wurde sie ausgesetzt. Melissa bat uns um Hilfe und wir nahmen Lady in einer Pension auf.

 

Lady fand zwar im Juni 2015 ein Zuhause in Österreich, jedoch kamen die Besitzer mit der temperamentvollen Hündin nicht zurecht und gaben sie im Oktober 2015 an S.A.R.O. zurück.

 

Wir haben uns dann entschieden, Lady wieder in die Pension nach Sarajevo zu bringen, wo sie vorher 3 Monate lang gelebt hat, denn niemand wollte die junge Hündin in Österreich zu sich nehmen.

 

Lady ist bei Elvir in der Pension und wurde von uns dann auch im Dezember 2015 kastriert. Lady ist eine charakterstarke und lebhafte Hündin, die jedoch Menschen mit Hundeerfahrung braucht, die sie souverän führen können, denn wenn sie merkt, dass jemand unsicher ist, tanzt sie demjenigen gerne auf der Nase herum. Sie ist hochintelligent und daher ein Hund, der weiß, was er will, jedoch auch sehr verschmust und umgänglich mit anderen Hunden.

Naja

Vollpatin: Daniela

 

Naja ist ein wunderschöner Hund, der von Sejla im Herbst 2014 von den Hundefängern gerettet wurde - Naja und ihre Schwester Numa befanden sich in der Straße, wo Sejla lebt und waren damals noch Welpen.

 

Im Gegensatz zu Numa ist Naja immer unzugänglich gewesen und wurde ängstlicher, je älter sie wurde. Leider war Naja lange Zeit in einer Pension, wo sich niemand groß um sie gekümmert hat - nur Futter hat sie bekommen und war tagsüber in einem kleinen Auslauf untergebracht, beschäftigt hat sich aber niemand mit ihr. Im Lauf der Monate war es dann nicht mehr möglich, Naja anzugreifen und um sie im Herbst 2015 kastrieren zu lassen, musste sie zuerst betäubt werden, um eingefangen zu werden.

 

Naja befindet sich seit Oktober 2018 nun in einer guten Pension, in der sie den Großteil des Tages im Auslauf mit anderen Hunden spielen und sich bewegen kann. Mersiha kümmert sich sehr gut um die Hunde und hat auch zu Naja eine gute Bindung aufbauen können.

Lea

Vollpatenschaft: Tobias

 

Lea ist ein wunderschöner Hund, der im November 2015 völlig verängstigt von der älteren Frau Dika auf der Straße gefunden wurde. Gemeinsam mit ihr wurde auch ihr Bruder Teddy aufgefunden, der schwer verletzt war - wer weiß, was den beiden zugestoßen ist.

Teddy war so schwer verletzt und in einem schlechten Zustand, dass er trotz sofortiger Einlieferung in die Tierklinik und medizinischer Versorgung weniger Stunden später dort verstorben ist.

 

Leider ist Lea ein extremer Angsthund und bräuchte Experten, die mit solchen Hunden umgehen können. Wir sind daher sehr froh, dass nun Tobias als Patenonkel da ist, da sich Lea's bisherige Patentante entschlossen hat, die Hündin nicht mehr zu unterstützen.

 

Tobias war 3 Jahre lang der Patenonkel von Thor und ist nun, da Thor ein tolles Heim gefunden hat, für Lea da :-)

Lynda

Teilpatin: Ute

Teilpate:

 

Lynda ist einer der Hunde, die am längsten bei uns sind. Die Hündin wurde im Winter 2013 aus einer katastrophalen Haltung gerettet, in der sie ununterbrochen Welpen produzieren musste. Damals hatte sie 8 Welpen, die leider trotz sofortiger medizinischer Versorgung nicht überlebt hatten. Lynda befindet sich seitdem in der Pension. Vor einigen Jahren hatte sie sich leider im Zwinger schwer verletzt, seitdem fehlt ihr am linken Hinterbein ein großer Teil des Muskels. Lynda hat keine Schmerzen, große Spaziergänge kann man mit ihr aber nicht mehr machen. Sie ist verschmust und liebt Menschen, neigt jedoch auch zur Dominanz und zwickt gerne, wenn man sie nicht beachtet.

Lynda befindet sich nun bei Elvir in der Pension, wo sie sich tagsüber mit den anderen Hunden im Auslauf befindet.

Peggy

Vollpatin: Rosi

 

Peggy ist nun seit Mai 2019 bei uns. Adnan, der sich regelmäßig um Tiere auf der Straße in Sarajevo kümmert, machte einen Ausflug nach Lake Lim nahe der serbischen Grenze und fand dieser zutrauliche Hündin, die offenbar dort entsorgt wurde.

Nachdem dieser Ort unter anderem dafür bekannt ist, dass dort Hunde ausgesetzt und von den Jägern erschossen werden, brachte es Adnan nicht übers Herz, die liebe und verschmuste Hündin zurückzulassen und nahm sie mit nach Sarajevo.

Peggy ist nun bei Elvir in der Pension und wurde inzwischen auch geimpft und kastriert.

Tausendfachen Dank an Rosi, die 4 Jahre lang die Patin von Bary war, der im Frühling 2019 verstorben ist - Rosi hat zugesagt, die Patenschaft von Peggy zu übernehmen.

Joy

Joy war eine kastrierte Straßenhündin, lebte jahrelang friedlich auf der Straße in Sarajevo und wurde von Adnan & Lejla regelmäßig gefüttert. Ende Mai 2019 kamen dann die Hundefänger und fingen die Hündin so brutal ein, dass sie auch verletzt wurde. Joy wurde in die Tötungsstation gebracht, wir kauften sie am nächsten Tag von dort frei und brachten sie in die Pension von Elvir.

Joy stand die ersten Tage total unter Schock und verweigerte die ersten Tage auch das Fressen. Nur Lejla, die sie jahrelang gefüttert hat, durfte sich ihr nähern, bei allen anderen zittert sie am ganzen Körper.

Joy braucht auch dringend Fellpflege, nun soll sie sich aber erst mal erholen und bekommt auch Schmerzmittel.

 

Ganz herzlichen Dank an Sabine, die mit ihrer großzügigen Spende dafür gesorgt hat, dass Joy erstmal versorgt und untergebracht werden konnte.

Verena

Im Junik 2019 war Sejla beruflich in Zagreb in Kroatien. Auf dem Rückweg nach Sarajevo fand sie in der Nähe von Zenica vor einem Tunnel neben der Bundesstraße einen kleinen Welpen im strömenden Regen - die kleine Verena wurde offentsichtlich kurz davor dort entsorgt.

Natürlich hat Sejla die kleine Hündin mitgenommen und in die Pension von Elvir gebracht. Verena wurde dann am nächsten Tag in der Tierklinik gründlich untersucht und erhielt gleich ihre Erstimpfung, als feststand, dass sie gesund ist.

 

Verena ist geschätzt etwa 4-5 Monate alt, ein typischer Welpe, sehr verspielt und zutraulich.

Herzlichen Dank an Manuela, durch ihre grosszügige Spende sind die ersten 3 Monate in der Pension bezahlt.

 

Für Verena suchen wir dann ab September 2019 eine Patentante/einen Patenonkel, der dafür sorgen möchte, dass die kleine Maus sicher untergebracht ist und gut versorgt ist.

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013