Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714 Paypal: nicola.mair@saro-austria.at
     Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714Paypal: nicola.mair@saro-austria.at

Fabrikhunde 2019

Im Sommer 2019 befinden sich nun 13 Hunde in dem Fabrikareal:

Die 8 Hündinnen Majla, Gara, Gertruda, Luci, Kiki, Lajla, Lila, Luna und die 5 Rüden Laro, Boy, Mrki, Blacky & Sunny.

Bis auf Blacky und Sunny, die extrem scheu sind, sind alle Hunde kastriert und leben zum Teil schon sehr lange in diesem Areal. Wie schon seit Jahren werden sie regelmäßig von S.A.R.O. gefüttert. Anbei einige aktuelle Bilder der Hunde.

Wir sind sehr erleichtert, dass wir nun die Anzahl der Hunde von über 25 im Jahr 2015 auf 13 Tiere im Jahr 2019 reduzieren konnten, auch wenn wir traurig sind, dass im Jahr 2018 einige Hunde durch die Hundefängern getötet wurden :-(

Im Oktober 2019 war Nicola wieder für einige Tage in Sarajevo und hat natürlich auch die Fabrikhunde besucht und gefüttert. Es sind nach wie 13 Hunde dort, allen Hunden geht es gut und sie werden auch regelmäßig entwurmt und entfloht.

Im Frühling 2019 hatten wir die Situation, dass sich auf dem Gelände immer noch 4 unkastrierte Hündinnen befanden, die jedoch regelmäßig zu den Fütterungen kamen. Wir haben daher beschlossen, dass Sejla und Zoran in den nächsten Wochen und Monaten versuchen werden, diese Hunde zu betäuben und zu fangen, damit sie kastriert werden können und endlich Schluss mit dem ständigen Nachwuchs ist.

 

Ein sehr schwieriges Projekt - zuerst versuchten wir die Hunde mit dem vereinseigenen Blasrohr zu betäuben, was aber nicht gelang - die Hunde waren immer noch in der Lage wegzulaufen, obwohl sie betäubt waren. So kam Plan B zum Einsatz, der sehr langwierig war - Sejla fütterte die Hunde über Wochen und Monate in einem verfallenen Gebäude in einem Raum, der zuvor so präpariert wurde, dass man ihn verbarrikadieren konnte.

Zwischen März und Mai 2019 gelang es Sejla dann, die 4 Hündinnen Kiki, Lila, Lejla und Luna jeweils in diesem Raum zu locken, der dann von Helfern  von außen verbarrikadiert wurde. Dann wurden die Hunde mit der Fangstange in den Käfig bugsiert und umgehend in die Tierklinik gebracht.

 

Alle Hündinnen wurden in der Tierklinik City Vet kastriert und nach 2 Tagen wieder auf das Gelände zurückgebracht. Luna hatte von einer Beißerei eine Verletzung am Bein, das wurde ebenfalls medizinisch versorgt. Wir sind sehr froh und glücklich, dass nun endlich alle Hündinnen und fast alle Rüden auf dem Gelände kastriert sind. Nur 2 Rüden sind unkastriert - Blacky & Sunny - diese sind aber so dermaßen scheu, dass es unmöglich ist. Da aber alle Hündinnen kastriert sind, werden wir endlich nach 8 Jahren keine Welpen mehr in dem Gelände haben :-)

Fabrikhunde 2018

Im Herbst 2018 hat Kiki dann erneut 4 Welpen bekommen, von denen letztlich eine Hündin überlebt hat - Luna. Sejla hat monatelang versucht, Kiki zu fangen, damit sie endlich kastriert werden kann, leider ohne Erfolg.


Wir vermuten, dass die anderen 3 von den Hundefängern gefangen und getötet worden sind. Die Hunde sind im Fabrikareal sicher, aber wenn sie sich außerhalb bewegen, sind sie leider in Gefahr, von den Hundefängern geholt zu werden.

Noch eine schlechte Nachricht müssen wir bekanntgeben: Die Hundefänger haben nicht nur die 3 Welpen von Kiki geholt, sondern auch die Hunde Teddy, Rotti, Cura und Kussa, die jahrelang dort gelebt haben. Alle Hunde waren kastriert und wurden von uns versorgt. Leider haben diese drei sich immer wieder außerhalb des Fabrikgeländes bewegt, sodass sie von den Hundefängern eingefangen werden konnten. Die Hunde wurden umgehend in eine Tierklinik gebracht und eingeschläfert, bevor wir überhaupt wußten, dass sie weg waren ...

 

Im Frühling 2018 hat die wilde Hündin Kiki 4 Welpen bekommen, von denen letztendlich 2 überlebt haben - Lejla und Lila. Somit hat sich die Zahl der Hunde auf 19 erhöht. Die Welpen wurden regelmäßig von Sejla entwurmt und geimpft.

Im Mai 2018 wurde dann einer der 4 Welpen - Leo - von einer Schlange gebissen und befand sich in Lebensgefahr. Sejla hat ihn mit nach Hause genommen und gesundgepflegt. Nachdem Leo einige Wochen bei Sejla und ihren Tieren gelebt hat, konnte er natürlich nicht mehr zu den anderen Hunden ins Areal zurückgebracht werden - er ist sehr zutraulich geworden und hat sich an das Leben als Haushund gewöhnt.

Für Leo fanden wir dann im Herbst 2018 einen guten Platz auf einen Bauernhof in der Steiermark.

Der 4. Welpe, der auch ein Rüde war, ist leider eines Tages verschwunden und konnte trotz intensiver Suche nicht mehr gefunden werden.

 

Leider haben wir auch 2 Hunde verloren - Frankie, der im Mai 2016 geboren wurde und kastriert werden konnte, ist bei einem nächtlichen Kampf mit anderen Straßenhunden im Mai 2018 umgekommen.

Im Juni 2018 haben wir dann leider auch Ursa verloren, die von einem Auto überfahren und getötet wurde - Ursa lebte seit 2011 in diesem Gelände und war einer der ersten Hunde, die wir kastrieren konnten.

Aktuell haben wir mit Februar 2018 17 Hunde, die in dem verlassenen Fabrikgelände leben:

Ursa, Gertruda, Majla, Gara, Luci, Frankie, Lara, Kiki, Teddy, Rotti, Mrki, Cura, Boy, Big Boy, Sunny, Kussa und Blacky.

Sejla hat die Hunde so gut wie möglich fotografiert, was nicht einfach ist, da es ja wilde Hunde sind, manche sind sehr scheu und kommen nur auf große Entfernung. Bis auf 2 Hunde - Big Boy und Blacky - ist es Sejla gelungen, alle Hunde zu fotografieren. Sie füttert die Hunde jeden zweiten Tag, wir brauchen für alle Hunde monatlich 150 kg Trockenfutter und 180 große Dosen Nassfutter.

Da wir unmöglich mit unseren kleinen Privatautos solche Mengen an Futterspenden regelmäßig nach Sarajevo bringen können, sind auf Futterpatenschaften angewiesen - eine Patenschaft ist in jeder beliebigen Höhe möglich :-)

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013