Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714 Paypal: nicola.mair@saro-austria.at
     Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714Paypal: nicola.mair@saro-austria.at

Vereinstätigkeit 2020

Dori  & Rumi

 

Mitte Juli 2020 war Sejla beruflich außerhalb von Sarajevo unterwegs, als sie diese kleine Hündin gefunden hat, die auf der Straße herumirrte. Da sie sehr dünn und voller Dreck und Flöhe war, ist sehr wahrscheinlich, dass sie jemand ausgesetzt hat und die Arme schon länger auf der Straße war.

 

Sejla hat die kleine Hündin mitgenommen, die umgehend entwurmt und entfloht wurde und 3 Tage später auch einen Besuch beim Hundefriseur hatte. Momentan lebt Dori mit Sejla und ihren Tieren in der Wohnung, die Unterbringung in einer Pension mit den vielen anderen großen Hunden wäre nichts für sie.

 

Außer Dori haben wir auch den jungen Rüden Rumi aufgenommen, der sonst auf der Straße gelandet wäre, seine Geschichte ist unter "Pensionshunde/Hunde bei Mirzo" zu lesen.

Spendenaufruf für Kastrationen im Shelter "Gladno Polje"

 

Im Februar 2020 haben wir dafür gesorgt, dass dringend benötigte Fliesen für den Bau einer Quarantänestation im öffentlichem Shelter "Gladno Polje" in Sarajevo, die vom Veterinärsamt vorgeschrieben wurden, gekauft werden konnten, es befanden sich 16 Welpen dort.

 

Diese 16 Welpen sind nun zwischen 6-7 Monaten alt und müssen dringend kastriert werden.

 

S.A.R.O. hat in den ersten 3 Jahren seit der Gründung im Herbst 2011 einige Kastrationsprojekte in Sarajevo durchgeführt. Seit 2014 ist die Organisation "Dogs Trust" in Sarajevo tätig und kastrierte bis 2019 jedes Jahr tausende Straßen- und Haushunde, sodass die Kastrationen von Straßenhunden von unserer Seite nicht mehr notwendig war, wir kastrieren aber regelmäßig Straßen- und Hauskatzen, da dies von "Dogs Trust" nicht finanziert wird.

Aufgrund der Corona-Krise hat "Dogs Trust" die Kastrationen für 2020 gestoppt bzw. noch nicht begonnen und wird, wie wir vor kurzem erfahren haben, heuer in Sarajevo keine mehr machen.

 

Bisher wurden auch die Hunde im öffentlichen Shelter "Gladno Polje", der von 4 Frauen ehrenamtlich betreut wird, von "Dogs Trust" kastriert. Es ist dringend notwendig, diese 16 Junghunde nun kastrieren zu lassen, um erwünschten Nachwuchs zu vermeiden. Wir haben mit dem Tierarzt unseres Vertrautens einen guten Preis ausgehandelt - 40 Euro kostet es für eine Hündin und 25 Euro für einen Rüden.

 

Wir haben das Projekt von Mai bis Juni 2020 durchgeführt, gesamt wurden nun 8 Hündinnen und 8 Rüden kastriert, weitere Kastrationen sind geplant.

Hilfe für Parvo-Welpen

 

Im April 2020 wurden in der Straße, in der Sejla wohnt, diese 3 Welpen ohne Mutterhündin gefunden. Ursprünglich waren es 4, einer ist leider ein paar Stunden danach gestorben. Luna, eine junge Frau und große Tierliebhaberin, hat die Hunde gerettet und bei sich zur Pflege aufgenommen.

 

Leider hat sich herausgestellt, dass die Welpen an Parvovirose erkrankt sind und intensive medizinische Betreuung in der Tierklinik benötigen, die sehr teuer ist, Luna hat Sejla deshalb um Hilfe gebeten.

 

Durch einen Spendenaufruf im Facebook ist es uns gelungen, die Kosten in der Höhe von umgerechnet 410 Euro für Max, Milo & Mila zusammenzukriegen - herzlichen und tausenfachen Dank an alle Spender*innen, insbesondere an Sabine, die fast die Hälfte der Summe spendete.

 

Die Welpen bekamen 7 Tage lang jeden Tag Infusionen, die Behandlung war mit 22. April 2020 abgeschlossen. Leider ist Milo, der kleinste der 3 Welpen, 1 Woche später trotz sofortiger Hilfe gestorben.

 

Max und Mila konnten durch befreundete Tierschutzkolleginnen an gute Plätze vermittelt werden.

Spendenaufruf für Futter aufgrund der Corona-Krise

 

Aufgrund der Grenzschließungen und Ausgangssperren, die im März 2020 wegen der Corona-Krise in Kraft traten, hatten wir große Angst, dass die Futtermittel in den nächsten Monaten knapp werden.

Daher konnten wir durch einen Spendenaufruf insgesamt die Menge von 320 kg Trockenfutter und 356 kg Dosenfutter für unsere Fabrikhunde sowie 180 kg Trockenfutter und 135 kg Dosenfutter für unsere Katzen kaufen, herzlichen Dank an alle Spender, damit haben wir bis Anfang Juni genug Futter!

 

Auch die Pensionsbesitzer wurden angehalten für Futtervorräte zu sorgen, damit unsere Hunde nicht hungern müssen, dafür wurden die Pensionen einige Wochen in Voraus bezahlt, diese Summe haben wir von unserem Projektkonto nehmen müssen. Auch wenn wir versuchen, so viel Geld wie möglich zu sammeln, um unseren eigenen kleinen Gnadenhof eines Tages bauen zu können, war es nun notwendig vorzusorgen, damit alle Tiere gut durch die Krise kommen ...

Projekt "Gladno Polje"

 

Im Februar 2020 erhielten wir einen Hilferuf aus dem Shelter "Gladno Polje", der zwar ein öffentlicher Shelter ist, aber von 4 Frauen ehrenamtlich geführt wird und in dem sich etwa 100 Hunde befinden.

 

Die Veterinärsbehörde hat bei ihrem letzten Kontrollbesuch eine verflieste Quarantänestation für die Unterbringung der Welpen vorgeschrieben. Nachdem der Shelter rein von Spenden finanziert wird und keine Unterstützung von Seiten der Stadtpolitik kommt, fragte Sanela im Facebook um Hilfe.

 

Durch die regelmäßigen Mitgliedsbeiträge und Spenden waren wir in der Lage, die Fliesen um 250 Euro zu kaufen. Sejla und Zoran waren vom Februar bis Mitte März 2020 auch regelmäßig im Shelter, um bei der Betreuung der Welpen zu helfen und Futter zu kaufen, bis das Ausgangsverbot wegen der Corona-Krise diese Hilfe beendete.

Übersicht Vereinstätigkeiten 2019

Im Jahr 2019 haben wir uns um 30 Hunde (17 in kostenpflichtigen Pensionen und 13 auf der Straße) sowie knapp 30 Katzen durch regelmäßige Betreuung, Fütterungen, Kastratrionen und medizinischer Behandlung gekümmert.

 

  • 2019 konnten wir wieder einige Hunde und Katzen von der Straße retten
  • Mittels dreier Spendenfahrten in Februar und März sowie im Oktober konnten wir 650 kgFutterspenden nach Sarajevo bringen
  • Im Frühling gelang es uns endlich nach monatelanger Arbeit, alle restlichen Hündinnen im Fabrikhunderudel betäuben und fangen und kastrieren lassen zu können, damit sich diese Hundegruppe nicht mehr ständig vermehren kann und konstant bleibt
  • 8 Katzen von Privatpersonen wurden kastriert
  • Wir unterstützen immer wieder andere Tierschützer*innen in Sarajevo mit Futter und Kastrationen
  • Im Oktober war Obfrau Nicola selbst wieder einige Tage in Sarajevo, im Anschluss daran fand unser jährliches Vereinstreffen am Achensee statt

 

Wir möchten uns ganz herzlich bei allen bedanken, die uns bei unserer Arbeit unterstützen, insbesondere Susy & ihre Freunde aus Kufstein, Michaela und ihre Freunde aus Fügen für die Spende von 500 kg Futter sowie Andrea & Roman, die eine Spendenfahrt in die Steiermark für uns gemacht haben sowie allen Paten und Mitgliedern - durch eure regelmäßigen Beiträge sind wir in der Lage, auch spontan helfen zu können, wenn ein Tier in Not ist! :-)

 

Sarajevo Oktober 2019

Aus beruflichen und persönlichen Gründen konnte Nicola im Jahr 2019 nur einmal für 3 Tage nach Sarajevo reisen, um die Hunde zu besuchen. Nicola hat alleine und auch gemeinsam mit Sejla alle Hunde besucht und ist auch mit den meisten spazierengegangen, damit die Hunde ein wenig Abwechslung vom tristen Zwingerleben haben.

Am Sonntag sind Nicola und Sejla auch mit Pamela in den Bergen Sarajevos  unterwegs gewesen, mit dabei hatten die 3 insgesamt 8 Hunde, davon die 4 Hunde Dea, Tara, Kosmo & Nero, die S.A.R.O. bei Pamela untergebracht hat.

Am Sonntag Abend sind Nicola, Sejla und Zoran dann nach Innsbruck aufgebrochen, um am jährlichen Vereinstreffen am Achensee teilzunehmen.

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation 2013