Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: S.A.R.O. IBAN: AT852050303301131714
Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714 Paypal: nicola.mair@saro-austria.at
     Spendenkonto: IBAN: AT85 2050 3033 0113 1714Paypal: nicola.mair@saro-austria.at

Fabrikhunde 2021

Mit Jahresende 2021 haben wir 10 Hunde im Fabrikgelände, um die wir uns kümmern. 

 

Seit über 9 Jahren kümmern wir uns um ein Rudel wilder Hunde in einem verlassenen Fabrikgelände in Sarajevo - von den anfänglich über 20 Hunden sind es aktuell nun 10 Hunde, um die wir uns kümmern.
 
Durch zeitaufwendige Fang- und Kastrationsaktionen konnten wir in den letzten Jahren dafür sorgen, dass keine neuen Hunde mehr dazukommen - die letzten Welpen hatten wir 2018.
 
Einige der Hunde waren schon alt, andere sind durch nächtliche Kämpfe mit anderen Straßenhunden umgekommen - das können wir leider nicht verhindern - und einige wurden leider auch von den Hundefängern geholt. Die Hunde sind sicher im Gelände, das privat ist, wenn sie sich jedoch außerhalb bewegen, sind sie vor den Hundefängern nicht mehr sicher.
 
Leider haben wir nur zwei und eine halbe Patenschaft für die Hunde, mag uns noch jemand durch eine Patenschaft für Gara, Luci, Kiki, Lila, Lajla, Luna, Laro, Mrki, Boy und Sunny unterstützen?
 
Anbei aktuelle Fotos von allen Hunden vom 30. Dezember 2021

Im Oktober 2021 ist leider auch Majla gestorben - Majla war etwa 16 Jahre alt und verbrachte den Großteil ihres Lebens im Fabrikgelände. 

 

2013 gelang es uns mit viel Glück und Tricks, sie zu betäuben und zu fangen, damit sie kastriert werden konnte. Sie war sehr schlau und sehr schwer zu fangen.
Majla war immer ein freier und wilder Hund, der sich nie anfassen ließ - sie hatte trotzdem ein gutes und langes Leben und wurde von uns bestmöglich versorgt.
Sie ist friedlich eingeschlafen und nicht mehr aufgewacht - Sejla hat sie gesucht und dann gefunden, als Majla nicht mehr zur Futterstelle gekommen ist. 
 
Oktober 2021

Mit Juni 2021 haben wir aktuell 11 Hunde, die im Gelände leben. 

7 Hündinnen: Majla, Gara, Luci, Kiki, Lila, Lajla & Luna

4 Rüden: Laro, Mrki, Boy & Sunny

 

Alle Hunde leben zum Teil schon sehr lange hier. Sie werden von uns regelmäßig gefüttert sowie entwurmt und bekommen zum Sommerbeginn auch immer Bravecto als Schutz gegen Zecken und Flöhe. Kastiert wurden sie schon vor langer Zeit. 

 

Anbei ein aktuelles Fotoalbum der Hunde. 

Im März 2021 ist Blacky gestorben - wir haben ihn tot im Gelände gefunden, woran er gestorben ist, wissen wir nicht. Blacky war einer der sehr scheuen Hunde, der auch nie kastriert werden konnte, da es unmöglich war, sich ihm zu nähern. 

Blacky war geschätzt etwa 7 Jahre alt, wir vermuten, dass er an einer Krankheit gestorben ist. 

 

März 2021 

Fabrikhunde 2020

Nachdem Gertruda im Sommer leider verstorben ist, haben wir nun seit Herbst 12 Hunde, die in dem verlassenen Fabrikgelände leben und regelmäßig von Sejla & Zoran gefüttert werden. Die Hunde werden auch - so gut es bei wilden und scheuen Hunden möglich ist, entwurmt und entfloht. 

 

Mit November 2020 haben wir nun folgende Hunde: 

7 Hündinnen: Majla, Gara, Luci, Kiki sowie Lila, Lajla & Luna

5 Rüden: Laro, Mrki, Boy, Blacky & Sunny

 

Anbei einige Bilder von einer Fütterung im November 2020. 

Im Sommer 2020 haben wir leider eine der alten Hündinnen verloren - Gertruda, die schon sehr lange dort lebte und die wir im November 2012 betäuben, fangen und kastrieren lassen konnten, wurde nachts während eines Kampfes von anderen Straßenhunden getötet. 

Wir haben lange überlegt, ob wir Getruda, weil sie schon sehr alt war, fangen und in eine der Pensionen bringen sollen - die Hündin war jedoch völlig wild und hat sich nie angreifen lassen. Sie wäre todunglücklich gewesen, wenn sie irgendwo eingesperrt gewesen wäre, denn Gertruda liebte ihr freies Leben. 

R.I.P. Gertruda - wir werden dich vermissen ... 

Seit Sommer 2019 befinden sich nun 13 Hunde in dem Fabrikareal:

Die 8 Hündinnen Majla, Gara, Gertruda, Luci, Kiki, Lajla, Lila, Luna und die 5 Rüden Laro, Boy, Mrki, Blacky & Sunny.

 

Bis auf Blacky und Sunny, die extrem scheu sind, sind alle Hunde kastriert und leben zum Teil schon sehr lange in diesem Areal. Wie schon seit Jahren werden sie regelmäßig von S.A.R.O. gefüttert.

 

Wir sind glücklich, dass wir die Anzahl der Hunde seit Sommer 2019 konstant halten können - durch die sehr zeitaufwendigen, aber erfolgreichen Versuche von Sejla, im Frühling 2019 endlich alle noch übrig gebliebenen noch unkastrierten Hündinnen mittels Betäubung fangen und kastrieren.

 

Die Hunde haben im Frühling 2020 auch wie jedes Jahr Bravecto Kautabletten als Schutz gegen Zecken und Flöhe bekommen und werden auch regelmäßig im Frühling und Herbst entwurmt.

 

Anbei einige Bilder der Hunde vom Frühling 2020.

 

SPENDEN SIND AUCH PER PAYPAL MÖGLICH - VIELEN DANK! 

Wir werden zum Teil auch unterstützt von:

Empfehlen Sie diese Seite auf:

Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen


© SARO - Sarajevo Animal Rescue Organisation